Gelesen: „Illuminati“

Im Schweizer Forschungszentrum CERN wird ein Wissenschaftler tot aufgefunden. Auf der Brust ein seltsames Zeichen. Symbolforscher Robert Langdon wird hinzu gerufen und befindet sich bald auf der Jagd nach einer Bombe – im Vatikan!

„Illuminati“ aus dem Jahr 2000 war Dan Browns erster Roman um Robert Langdon. Und er wirkt im Vergleich zu den zwei anderen, die ich gelesen habe, auch wie das Werk eines jungen Schriftstellers, der mal so richtig auf die Pauke hauen will.

Denn eigentlich reicht ja „eine Bombe im Vatikan“ völlig aus als Grundlage für einen ordentlichen Thriller. Aber hier ist es eine ANTI-MATERIE-BOMBE! aus CERN!. Und sie liegt natürlich nicht irgendwann im Vatikan, sondern während eines KONKLAVE! Und dann gibt es da noch die GEHEIMGESELLSCHAFT! mit ihrem JAHRHUNDERTEALTEN PFAD! Und KARDINÄLE WURDEN ENTFÜHRT! Und EIN PAPST WURDE ERMORDET! Und…

Jaja, irgendwie macht es schon Spaß, was Brown hier alles auffährt. Gerade in der ersten Hälfte funktioniert das sehr gut.  Sein Konzept des „Thinking Man’s James Bond“ tendiert hier noch deutlich zu „James Bond“ – inklusive Superwissenschaftlerin in Hot Pants. Zudem beweist Brown hier schon sein Talent Orte und Kunstwerke anschaulich vorzuführen. (Liebeszenen kann er dagegen noch gar nicht).

Leider hängt es ab der Hälfte etwas durch: Der geheime Weg hat vier Stationen, vier Karidnäle,  vier Brandmale. Das wird alles Schritt für Schritt und ohne große Überraschungen abgehakt, so dass ich ordentlich Zeit hatte zu erraten wer der Schurke ist. So ist das Ende sehr absehbar, gerade wenn man schon andere Langdon-Bücher kennt.

Aber natürlich kann man diesem Roman nicht vorwerfen, dass er sich sehr grob und einfach an das Langdon-Muster hält – denn immerhin hat er es erfunden. Deshalb schafft es „Illuminati“ noch locker auf Platz 2 meiner aktuellen Brown-Hitliste:

1. Origin
2. Illuminati
3. Das verlorene Symbol

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s