Film: „Glück ist was für Weicheier“

Mobbing, Tod und Teufel: In „Glück ist was für Weicheier“ müssen sich ein Vater und seine beiden Töchter mit einer Welt auseinandersetzen, in der das Sterben nicht die schlechteste Alternative ist.

Versunken sitzt die 12-jährige Jessica (Ella Frey) abseits ihrer Mitschüler und richtet ihre Socken. Immer und immer wieder. Sie hat das Gefühl für die unheilbare Lungenkrankheit ihrer großen Schwester Sabrina (Emilia Bernsdorf) verantwortlich zu sein und das treibt sie immer wieder zu diesen Zwangshandlungen.

Der Vater (Martin Wuttke) ist keine große Hilfe: Seit seine Frau vor elf Jahren bei einem Autounfall um’s Leben kam kreisen seine Gedanken nur noch um den Tod. Deshalb engagiert sich der Bademeister als ehrenamtlicher Sterbebegleiter im Krankenhaus – wo er sich als ähnlich inkompetent erweist, wie zu Hause. Da herrschen seltsame Regeln: Internet ist böse – Zombievideos und esoterische Bücher sind aber okay.

Letztere bringen die Mädchen auf eine ungewöhnliche Idee: Ein magisches Ritual, dass besagt, dass eine Krankheit durch Sex von einer Person auf die andere übertragen werden kann. Um ihre Schwester zu retten sucht Jessica nun einen Liebespartner für Sabrina…

 

Heiderzacken: Zwangsstörungen, Sterbebegleitung, Okkultismus, Mediale Gewalt, Mobbing, Geschlechter-Identität, erste Liebe und Sexualität… Die Liste der Themen an denen sich „Glück ist was für Weicheier“ abarbeitet scheint ebenso endlos wie die 94 Minuten des Films. Dabei hätte das ein klappen können: Das Schauspieler-Ensemble ist toll, die Musik von Vivan und Ketan Bhatti sogar großartig. Und wenn die Kamera gerade mal nicht alles in gewollter Unschärfe absinken lässt sieht er sogar gut aus. Wenn Regisseurin Anca Miruna Lazarescu die Hälfte der Probleme rausgeschmissen hätte und sich für eine reine Komödie entschieden hätte! Oder noch besser: Für einen Film, der seine Personen (auch die Nebenfiguren!) wirklich ernst nimmt und nicht zu wandelnden Klischees reduziert. So bleibt es eine vertane Chance.

WERTUNG: 5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s