KINO: „Klasse Deutsch“

Wie die Integration von Geflüchteten gelingen kann, darüber gab es in den letzten Jahren unzählige Diskussionen. Und nur über eines herrschte wirklich Einigkeit: Wer hierher kommt, sollte schnell und gründlich die deutsche Sprache lernen.

Doch wie funktioniert das in der Praxis? Dokumentarfilmer Florian Heinzen-Ziob verbrachte sechs Monate lang jeden Vormittag in der „Vorbereitungsklasse“ der Kölner Henry-Ford-Realschule. Hier büffeln Schüler unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft täglich fünf Stunden lang Deutsch.

Angeleitet werden sie von Lehrerin Ute Vecchio, die neben ihrer fachlichen Arbeit auch noch als Seelsorgerin gefragt ist: Denn für die meisten Kinder ist es ungewiss, ob sie überhaupt in Deutschland bleiben. Und oft sind es gerade die engagiertesten, welche Köln wieder verlassen müssen. Das erfahren wir in einer der wenigen Szenen, die Ute Vecchio im Gespräch mit einer Kollegin zeigen.

Meist verlässt die Kamera das Klassenzimmer nicht. Aus leicht erhöhter Perspektive blicken wir auf immer gleiche Szenen: Vecchio die geduldig im Einzelunterricht übt. Vecchio die schimpft. Schüler, die sich beklagen. Interviews gibt es keine und über die Hintergründe der Personen erfahren wir nichts. Die Zuschauer sind aufgefordert, sich alles mehr oder minder selbst zusammen zu reimen.

Dabei sind die Filmemacher aber alles andere als unsichtbar: Gerade die Jungs, die eher als Klassenclowns unterwegs sind, lugen immer wieder zur Kamera um zu sehen, ob sie gerade eine komische Wirkung erzielen.

Etwas merkwürdig auch die Entscheidung, den Film im gediegenem Schwarz-Weiß zu präsentieren. Einerseits wirkt es sehr stilvoll, verschleiert aber auch die Realität: „Ein knallbuntes Klassenzimmer“ ist laut Regisseur Heinzen-Ziob „zu unruhig und lenkt ab“. Warum die jungen Menschen dann ausgerechnet an einem solchen Ort lernen sollen – und beschimpft werden, wenn sie es nicht schaffen – wäre eine spannendere Sache, als eine weitere Gardinenpredigt von Ute Vecchio zu hören.

WERTUNG: 4

Ein Kommentar zu „KINO: „Klasse Deutsch“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s