Kino: Happy Burnout

Punx not dead. Aber etwas in die Jahre gekommen. Mit 44 läuft Andreas (Wotan Wilke Möhring) immer noch im ollen Parka und mit seinem Schul-Spitznamen Fussel durch die Stadt, schnorrt Essen und Zuneigung. Dieses Leben kann er sich nur leisten, weil Frau Finke (Victora Trautmannsdorf), seine gutmütige Betreuerin beim Arbeitsamt, ihn immer wieder durchwinkt. Doch nun steht Finke selbst eine Revision ins Haus und sie sieht nur eine Möglichkeit: Fussel schnell wegvermitteln – und zwar in eine Therapie für Menschen mit Burnout. So landet der Altpunk in einem vornehmen Schloss-Sanatorium, dessen Insassen ein breites Bild der Gesellschaft zeigen: Vom gestressten Manager über die Helikopter-Mutter mit den vier Kindern bis hin zum körperlich und seelisch schwer verwundeten Zimmergenossen. Klar, dass Fussel es als seine Aufgabe ansieht, den Laden mal gehörig aufzumischen – sehr zum Missfallen von Schwester Alexandra (Anke Engelke). Doch auch für ihn liegen noch einige unerwartete Erkenntnisse bereit…

Schön, dass „Happy Burnout“ sich zwar von Klassikern wie „Einer flog über das Kuckucksnest“ inspirieren lässt, aber seine ganz eigene Geschichte erzählt. Das Personal besteht nicht aus Schurken und auch die Bewohner entpuppen sich nach und nach als vielschichtige und glaubwürdige Personen. Regisseur André Erkau („Das Leben ist nichts für Feiglinge“) setzt nicht auf schnelle Schenkelklopfer, sondern stimmt einen klugen und sensiblen Ton an, bei dem das Lachen dennoch nicht zu kurz kommt. Die bis in die Nebenrollen gut besetzten und lustvoll aufspielenden Darsteller tragen das ihre dazu bei diesen Film deutlich über das Gros der deutschen Komödien hinaus zu heben.

WERTUNG: 2

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s