Kino: Kubo der tapfere Samurai

Neue Dimensionen des Puppentricks: Im 3D-Stop-Motion-Abenteuer „Kubo – der tapfere Samurai“ versucht ein Junge, das Geheimnis seiner Eltern zu lüften.

Der junge Kubo lebt mit seiner geistig verwirrten Mutter auf einer kleinen Insel. Vor vielen Jahren haben böse Verwandte seinen Vater getötet. Und da die Bösewichter noch immer hinter ihm her sind darf Kubo auch niemals nachts allein außer Haus gehen. Als dies unweigerlich doch einmal passiert kann Kubo zum Glück auf eine besondere Fähigkeit zurückgreifen: Mittels magischer Musik kann er Papier zum Leben erwecken. Zudem findet er in der sprechenden Affendame Monkey und dem verzauberten Samurai Beetle bald treue Gefährten…

Kubo“ sieht auf den ersten Blick wie ein computeranimierter Film aus – ist aber traditioneller Stop-Motion-Trick. Das bedeutet er wurde aus über 145000 Fotos zusammengesetzt, für welche die Puppen immer ein kleines Stück weiterbewegt wurden.

Hier merkt man die Detailliebe des Teams an allen Ecken und Enden: Allein für den Kopf des kleinen Helden gab es über 20 000 austauschbare Versionen um verschiedene Gefühle zu zeigen und einer seiner Gegner – ein riesiges Skelett – ist mit fast fünf Metern Höhe die bisher größte Stop-Motion-Puppe der Geschichte…

Inhaltlich folgt der Film einer schlichten Computerspiel-Logik: Kubo findet immer neue Ausrüstungsgegenstände und Verbündete um dann an malerischen Orten gegen immer stärkere Monster anzutreten und schließlich den Endboss zu besiegen. Zudem wird die an sich stimmige Heraufbeschwörung einer altertümlichen, japanischen Welt durch unnötige Anglizismen torpediert: Die Personen zahlen mit Pennys, singen songs oder gehören zum alterwührdigen Samuraiklan der Beetles.

So sind es die opulente Optik und die wirklich originellen Nebencharaktere, welche den Besuch von Kubo zu einem Erlebnis machen: Denn wie sich eine Affendame und ein Käfer-Samurai ums Abendessen streiten hat man auch nicht alle Tage gesehen.

WERTUNG: 2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s