Buch: „Chaos“

Vorneweg: Der deutsche Titel führt in die Irre. „Chaos“ von David Mitchell ist alles andere als chaotisch – eher ein sehr fein strukturiertes (wenngleich freilich auch komplex aufgebautes Buch). Der Originaltitel „Ghostwritten“ ist da schon treffender, immerhin handeln einige der Geschichten von Geistern. Mitchell ist auch der Autor der Romanvorlage zum Film „Wolkenatlas“ und sein Erstlingswerk „Chaos“ ist ähnlich ungewöhnlich.

Insgesamt neun Erzählungen à 50-70 Seiten enthält das Buch. Jede davon hat eine andere Hauptperson und einen anderen Schreibstil. So ist die letzte Episode „Night Train“, die von einer Radioshow handelt komplett in wörtlicher Rede geschrieben – wie ein Hörspiel!

Auch inhaltlich ist viel Abwechslung geboten. Von der simplen Boy-meets-Girl-Geschichte über einen Kunstraub bis hin zur Science Fiction und Geisterstorys ist alles dabei – und diese Vielfalt macht’s so schön.

Dennoch hängen die Geschichten zusammen und erzählen gemeinsam eine epische Geschichte, die sich geographisch von Tokio aus immer weiter nach Westen bewegt, bis sie in den USA endet. Die Verbindungen sind dabei zuerst so sanft wie die sprichwörtlichen Schmetterlingsflügelschläge der Chaostheorie – zwei Personen aus verschiedenen Stories laufen einander vorbei – werden aber nach hinten hin immer dichter verwoben.

Dabei kann ich die im Internet immer wieder zu lesende Warnung die letzten beiden Segmente („Clear Island“ und „Night Train“) besser wegzulassen, weil sie angeblich enttäuschend sind, nicht nachvollziehend. Gerade „Island“ ist ein ebenso starkes, wie sanftes Stück Prosa und gehört mit „Heiliger Berg“ und „Mongolei“ zu meinen Lieblingsepisoden. Und „Night Train“ setzt einen starken Schlusspunkt (und naja – handelt vom Radio, was ja auch immer gut ist).

Ein sehr empfehlenswerter Schmöker – vorausgesetzt man mag komplexe Stories, bei denen einem vor Zeit- und Ortsprüngen auch schon mal der Kopf rauchen darf! Ich bin gespannt auf die anderen Bücher von Mitchell.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s