Kino: „Rettet Raffi“

Wenn Hamster durch die Hölle gehen: Der überkandibelte Kinderkrimi „Rettet Raffi!“ quält Tiere und Zuschauer gleichermaßen.

Der achtjährige Sammy (Nicolaus von der Recke) liebt seinen Hamster Raffi über alles. Vor allem seit sein Vater in Afghanistan ist und ihn mit Mama (Henriette Heinze) und der nervigen Schwester Molly (Sophie Lindenberg) zurückgelassen hat. Und dann wird bei Raffi ein Herzfehler diagnostiziert – eine teure Operation ist nötig. Doch das ist erst der Anfang, denn in Folge der Ereignisse gelangt Raffi in die Gewalt des Bilderbuchgangsters Rocky (Albert Kitzl), der ihn als Spürhamster für die Suche nach verlorenem Schmuggelgut einsetzen will. Sammy und Molly machen sich auf die Jagd nach Raffi, die zum actionreichen Showdown im Hamburger Hafen führt…

Und dann zu einem zweiten actionreichen Showdown in einer Hamster-Fernsehshow…

Und selbst als Papa und Raffi wieder da sind ist der Film noch immer nicht zu Ende…

Arend Agthe, Regisseur mehrerer Kinderfilme, darunter „Flußfahrt mit Huhn“, verfilmte hier ein Kinderbuch, das er zusammen mit Bettina Kupfer schrieb. Hätte er es doch nur bleiben lassen! „Rettet Raffi“ ist in jeder Hinsicht grauenvoll. Die Handlung unlogisch, die Charaktere klischeehaft, Inszenierung und Darsteller hölzern, die Musik überkandibelt dramatisch. Das schlimmste aber ist die geheuchelte Tierliebe des Films, der sich für die Hamster einen Dreck interessiert: Die Haltung ist nicht artgerecht, die Abenteuer (unter Wasser schwimmen) eine Tortur für die Wüstennager. 14 Tiere wurden laut Abspann „unter Laborbedingungen“ für diesen Quatsch gequält. Ein ganz bitterer Film.

Wertung: 6

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s