Projekt 42 – Teil 42: Epilog

DSC_0003<41
Nun geht es tatsächlich zu Ende.
Ich stelle meine Maus auf rechte Hand und meine Kamera auf Farbfotos um.
Ich lege die Weltformel aus dem Infinite-Monkey-Experiment in diesen hochwertigen Behälter aus strahlungssicherem, titaniumlegiertem Billig-Plastik und fahre zum T668. Das „Schlummernde Talente“-Plakat hängt noch immer dort, hat aber schon ein rießiges Loch.

Ein bischen komm ich mir vor wie Gollum mit dem Ring, doch dann schaffe ich es, die Weltformel loszulassen und irgendwo in der Kreuzsteinstraße zu verstecken. Eine große Erleichterung! Soll wer mag danach suchen! Ich hab genug von den unlösbaren Rätseln der Welt.
Zweiundvierzig war cool, aber dreiundvierzig könnte noch cooler werden.
Weil es einfach nur eine Zahl ist.

Und so endet das Projekt 42 getreu dem Plan in der 42. Woche des Jahres.

So ein Zufall!

THE END

Danke an alle, die das Projekt 42 als Leser, mit Kommentaren oder Informationen begleitet haben!
Macht’s gut und danke für den Fisch!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s