P42 – 37: Die große Frage

<36

„Die Antwort auf die Große Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest ist (…) 42.
(…) Ich denke, das Problem ist, dass ihr nie genau wusstet wie die Frage lautet“.
Deep Thought, The Hitchhikers Guide To The Galaxy.

Wie versprochen will ich in dieser Folge versuchen der Großen Frage auf die Spur zu kommen.
Welche Frage könnte das sein?
Immanuel Kant hat „Was kann ich wissen?“, „Was soll ich tun?“ und „Was darf ich hoffen?“ als Grundfragen der Menschheit definiert. Nett. Aber keine davon lässt sich reinen Gewissens mit ’42‘ beantworten.

Vielleicht hilft uns ja weiter, die am häufigsten gestellten Fragen der Menschheit auzuprobieren.
Deshalb schreibe ich an Google mit der Frage welche das sind. (Anders als bei anderen Promis erhalte ich kurz darauf Antwort und führe ein nettes Gespräch mit dem Pressesprecher. Kann daran liegen, dass ich diesmal nicht als Privatperson frage, sondern ganz offiziell als Journalist der NN. Oder daran, dass Google nicht evil ist.)

Nach etwas beiderseitigem Grübeln und surfen auf der „Google-Trends“-Seite löst sich das Rätsel schnell. Seit 2004 zählt Google die Suchanfragen. Über 10 Jahre Menschenneugier! Wenn das mal nicht repräsentativ ist.
Und hier ist sie. Exklusiv. Die meistgestellte Frage der modernen Menschheit:

„Wo bitte gehts hier zu Facebook?“

‚Facebook‘ ist mit Abstand der am häufigsten verwendete Suchbegriff. Gefolgt wird er von ‚youtube‘, ‚google‘, „game“, „film“ und „video“.

Ziemlich enttäuschend. Das sind alles keine wirklichen inhaltlichen Fragen, sondern eine Art eine URL statt in die Browserleiste in die Google-Zeile einzugeben. (Bei Google nennt man solche Fragen Navigationsfragen). Und alle sind nicht mit ’42‘ zu beantworten.

Was aber passiert, wenn man diese Navigationsfragen weglässt und nur nach Dingen sucht, die jetzt nichts mit dem Internet und seinen Angeboten zu tun haben?
Ich tippe auf „Liebe“ als meistgesuchten Begriff, der Google-Sprecher auf „Wetter“. Er behält recht. In Deutschland ist „Wetter“ ganz oben – gefolgt von „Berlin“.

Hmpf. „Wie wird das Wetter?“ kann man nicht wirklich mit 42 beantworten. Oder?
Ein Blick auf die Wetterstation in der Küche zeigt: Die Höchsttemperaturen für heute, morgen und übermorgen sind: 16°, 15° und 11°. War ja klar. Noch Fragen?

> 38 Die Weltformel

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s