Projekt 42 – Teil 7: Die Schlummernden Talente

Ich habe nun etwas über die Erfahrungen vom Punkt T668 nachgedacht und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:
Ich werde mich auf den (im wahrsten Sinne) plakativen Satz „In Dir schlummern Talente – weck sie!“ konzentrieren und ihn für die nächsten Wochen als eine Art Mantra benutzen. Dabei will ich versuchen die Offenheit der Aufforderung zu bewahren. Ich werde mir also keinen Plan machen ala „heute weck ich mal das Gesangstalent…“, sondern eher intuitiv und spontan auf das reagieren was die Umwelt so an Talentweckungen anbietet.

Gleich am ersten Abend, nachdem ich das beschlossen hatte, kommt die erste Gelegenheit:

Ich fotografiere gerade ein Konzert des Romeo-Franz-Ensembles für die Fürther Nachrichten OLYMPUS DIGITAL CAMERAund ärgere mich über das häßliche grün-rote Bühnenlicht, das alle Musiker wie Zombies aussehen lässt. Da fällt mir ein: Hey! Mal sehen ob ich ein weckbares Talent für Schwarz-Weiß-Fotografie hab! Ich schalte also auf B/W… und plötzlich passen die Bilder auch zur Musik. Ein cooler Anfang! Bin gespannt wie es weitergeht mit den Talenten…

> 8 Das mach ich doch mit links!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s