Kino: „Die Unfassbaren“

Eines Tages erhalten vier mehr oder minder erfolgreiche Straßenmagier kurz hintereinander die gleiche Einladung: Eine Tarot-Karte mit einem aufgedruckten Auge, die sie auf die Spur einer geheimnisvollen Entdeckung führt – – – und ein Jahr später haben sie zusammen eine Riesenshow in Las Vegas, deren Hauptattraktion nichts geringeres ist als ein Bankraub!

Überraschung! Louis Letterier – bisher vor allem für gehobenen Action-Trash wie „Jet Lee – Unleashed“ oder „Kampf der Titanen“ bekannt – hat hier erstmals ein richtig, richtig gutes Drehbuch unter den Fingern. Eine spannende Gangster- und Magiergeschichte voller Finten und Wendungen. Das verbunden mit der kinetischen Energie von Letteriers Action-Werken, einer hochkarätigen Besetzung und einem grandiosen Design (allein die drei völlig unterschiedlichen Magie-Show rechtfertigen den Eintritt) machen „Unfassbar“ zu etwas, das selten geworden ist: Ganz große, clevere Unterhaltung!

WERTUNG: A

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s