Mixtape Reisesongs – Platz 4

Nun aber mal wieder weg mit Wanger und  zurück zur Hitparade der Reisesongs und…

Platz 4
COME A LONG WAY – Michelle Shocked, 1992

Eines Morgens tritt eine junge Frau die Tür des Repo-Man (ist das ein Pfandleiher?) ein und verlangt ihr Motorrad. Mehr als 500 Meilen wird sie heute fahren – und am Ende des Tages immer noch in der selben, großen Stadt – Los Angeles – sein.

Unter all den ultrabekannten Rock-Hits der letzten Plätze ist dieser kleine, feine Song fast exotisch. Doch die freundliche Melodie, der extrem lyrische und doch anschauliche Text machen „Come a long way“ zu einer echten Perle. Man kann förmlich den Wind spüren auf dieser Tour de LA. Cool ist auch, dass es hier mal nicht „von A nach B“ geht, sondern immer im Kreis. Der Kilometerstand steigt, aber wirklich vorwärts kommt man nicht. Kommt mir irgendwie bekannt vor.

Leider gibt’s kein Youtube-Video aber hier kann man es sehen. Das Video ist trashig und der Ton schlecht – aber der Charme des Songs kommt hoffentlich trotzdem rüber.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s