Film: Nathalie küsst

Nathalie (Audrey Tatou) und Francois (Pio Marmai) führen ein Leben wie in einem Werbespot: Zwei hübsche, humorvolle junge Leute mit einer schönen Pariser Wohnung, guten Jobs und klugen Freunden. „Könnte Dein Vater nicht wenigstens Rassist sein?“, beschwert sich Francois einmal scherzhaft über die Idylle. Bis er von einem Auto überfahren wird und Nathalie in ein Loch fällt. Sie versucht ihre Gefühle in Arbeit zu ertränken – doch das klappt nicht auf Dauer.

So kommt es, dass sie eines Tages, ohne ersichtlichen Grund, den unscheinbaren Angstellten Marcus Lundi (Francois Damiens) auf den Mund küsst. Der ist erst verdutzt und dann verliebt. Doch welche Chance hat eine Beziehung, bei der die Frau drei Einkommensklassen höher steht, der Mann so schüchtern ist, dass er sogar beim Chatten Eau de Cologne auflegen muss und die obendrein noch vom neidischen Chef und den Kollegen mistrauisch beäugt wird? Vom Schatten des „perfekten“ Francois ganz zu schweigen…

Nathalie küsst“ überzeugt als schmerzhaft-süßes Schauspielerkino: Audrey Tatou kann endlich mal wieder ihre ganze Bandbreite zeigen, statt nur die nette mit den Rehaugen zu geben. Und der belgische Komiker Francois Damiens als schüchterner Schwede mit goldenem Herzen wächst einem über die Zeit des Films richtig ans Herz.

Gedreht wurde „Nathalie küsst“ vom Autor der Romanvorlage David Foenkinos in Zusammenarbeit mit seinem Bruder Stéphane. Und dafür, dass es ihr erster Spielfilm ist, wirkt die Inszenierung sehr präzise und ästhetisch – und dadurch manchmal einen Tick zu nahe an der Werbung, gerade wenn schwedische Möbelhäuser gelobt oder Süßigkeiten-Behälter prominent in die Kamera gehoben werden. Aber glücklicherweise wirbt man hier vorrangig für die Liebe – deren Wert und auch ihre Fragilität man nach dem Film vielleicht noch etwas höher einschätzt.

WERTUNG: 2

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s