Comic: „Swamp Thing“ – Volume 2

Saga of the Swamp Thing – Volume Two (Vertigo, 1985)

Zurück ins Comic-Labor im Sumpf: Auch der zweite Sammelband von Alan Moores „Swamp Thing“ hat mir fantastisch gut gefallen. Wieder einmal hat man das Gefühl, dass das Team damals frei experimentiert hat und alles ausprobiert was Spaß macht.

Die ersten beiden Drittel setzen dabei die noch unaufgelöste Handlung des ersten Bandes fort, sind also wieder recht gruselig angelegt und gipfeln schließlich in eine überkandibelte Höllenfahrt… Dante aus dem Sumpf, sozusagen.

Das letzte Drittel dagegen ist dann noch mal besonders – nach dem Motto: „Und nun zu etwas völlig anderem…“ gibt es unter anderem knuddelige Außerirdische, eine Reminiszenz an das Ur-Swamp-Thing aus den 70ern und schließlich sogar eine Pflanzen-Sex-Story, die im wahrsten Sinne das Format sprengt, bzw. schräg legt. Dass all das trotzdem nicht nur igendwie sondern richtig gut zusammenpasst ist wohl mit die größte Leistung des Zeichner/Autorenteams.

Sehr schön ist, dass in einem Vorwort von Neil Gaiman viele der (doch recht obskuren) Anspielungen und Meta-Witze der Comics erklärt werden – ohne würde man da als Laie doch recht auf dem Schlach stehen.

Fazit: Mögen die „Watchmen“ noch so raffiniert und „From Hell“ noch so aufwendig sein – für mich ist „Swamp Thing“ mein bisheriger Moore-Favorit, weil man jeder Seite anmerkt mit wieviel Liebe, Experimentierlust und Können hier zu Werke gegangen wurde. Werde ich sicher noch mal lesen – im Sommer, wenn die Temperaturen wieder SUMPFIGER sind.

WERTUNG: A

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s