Kino: „Inception“

So, jetzt hab ichs geschafft noch den hochgelobten „Inception“ zu sehen. Hier kurz die Meinung.

Tom Cobb (Di Caprio) ist ein Dieb, der Sachen aus Träumen klaut. In seinem neuestem Auftrag – dem berühmten ‚letzten Coup‘ – soll er allerdings etwas anderes machen: In einem Traum etwas verstecken, was den Träumer verändert. Ein riskantes Unterfangen, da man sich in den verschiedenen ‚Ebenen‘ der Träume leicht verlieren kann und da beim Zusammenprall der Unterbewusstseine auch viel gefährliches zu Tage kommt.

Es braucht ein Weilchen sich in die Terminologie und die (ich fürchte am Ende doch nicht so ganz stringente) Logik dieser Traumreisen reinzufinden, aber dann macht „Inception“ schon viel Spaß. Vor allem durch die schöne visuelle Umsetzung etwa bei den ersten ‚Testträumen‘ in Paris oder der Darstellung der Schwerelosigkeit später. Auch das Konzept, dass sich das Unterbewusste gegen Eindringlinge wehrt und feindlich gesinnte Menschen erzeugt ist schön gruselig.

Nicht so gut gefällt mir, dass viele der Träume eigentlich Bond-Filme sind: Verfolgungsjagden, Schiessereien, halt das ganze Action-Film-Gedöns. Surreales a la „Cell“ gibt es kaum und so schön irre wie im genialen „Paprika“ wird es auch nie.  „Inception“ bleibt intelligentes Mainstream-Kino und damit hinter den Möglichkeiten seines Grundkonzeptes zurück. Der Spagat zwischen ’schön verrückt sein‘ und ‚geheimnisvoll bleiben‘ auf der einen Seite und ‚jedem Zuschauer alles erklären‘ und ‚viel Action machen‘ auf der anderen wirkt jedenfalls etwas angestrengt. Ich denke, das Kunststück Anspruch und Massenappeal unter einen Hut zu bringen ist Nolan in seinen „Batman“-Filmen besser gelungen.

Dennoch ein sehenswerter Streifen.

WERTUNG: 3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s