und noch’n Film: „Der Fremde Sohn“

Ein neuer Film von Clint Eastwood ist ja spätestens seit dem „Iwo Jima“-Doppelschlag Pflichtprogram für meinen Bruder und mich. Selbst, wenn die komische Angela Jolie die Hauptrolle spielt, die ich immer etwas seltsam finde. Die schaut nämlich immer so blöd.

In diesem Film weint und schreit sie auch eine Menge, denn was als nettes, kleines Vorstadtdramachen beginnt (Arbeitende Mutter hat wenig Zeit für kleinen Jungen) entwickelt sich zum Psychospiel (Kind verschwindet, Polizei dreht ihr ein Fremdes an!) und schließlich zu einem wahren Alptraum mit Verschwörungen, gruseligen Irrenanstalten und perversen Serienkillern.

Dabei changiert der Film ständig die Genres: Gerade noch ist er Hitchcock, dann Frauengefängnis-Trash, kurzer Film über das Töten, Horrorfilm oder Gerichtsdrama. Puh. Souverän inszeniert ist das wie immer bei Eastwood, aber auch unerwartet heftig. Vielleicht sogar zu heftig: Für den entspannten Feierabend ist das jedenfalls nix, schon weil die komische Jolie dauernd rumheult (siehe oben). So bleibts unterm Strich bei der

WERUNG: 3

Aber auch wenn dieser Eastwood-Film für mich nicht unter seinen besten 5 ist – kein Problem: Der Typ ist nämlich unglaublich fleissig. Vor dem Film läuft schon der Trailer für seinen nächsten Streifen. Und da spielt Eastwood auch wieder selbst mit.

Wir kommen wieder!

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „und noch’n Film: „Der Fremde Sohn“

  1. > Selbst, wenn die komische Angela Jolie die Hauptrolle spielt,
    > die ich immer etwas seltsam finde. Die schaut nämlich immer
    > so blöd.
    Aber die Hupen sind prima.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s