Träumst Du in Stereo?

Auf die Frage bin ich gekommen, als C. mir erzählte, sie würde in ihren Träumen nicht richtig etwas hören, höchstens so eine Ahnung von Sound und ob das bei mir auch so sei.

Nein, sag ich, ich höre eigentlich immer ziemlich viel: Sprache, Hintergrundgeräusche, Musik-Score und Source Music – wobei ich aber auch in Kamerapositionen und -fahrten träume, manchmal desaturiert, manchmal mit Farbfilter – zu viel Kino. Manchmal träume ich sogar in Scope, denke aber, dass es eher ein abgekaschtes Vollbild ist. Blöd halt, dass man sich nach dem Aufwachen nicht 100% sicher sein kann, was man wirklich geträumt hat und was das Gehirn beim aufwachen dazudichtet.

Doch zurück zum Sound!

In dieser Nacht versuchte ich besonders auf den Klang zu achten: Kein Problem: Es beginnt bereits im frühen Halbschlaf mit einer Sequenz an einem Schiesstand, die mit rhythmischer Musik unterlegt ist. Eindeutig Score. Ein bischen Miami-Vice, 80er, aber mit mehr Gitarre. Und die Kamera macht eine typische Paralellfahrt von rechts nach links.

Später kommts dann ganz dicke: Ich träume – wie bestellt! – von einem Trommel-Wettbewerb! Bauernjungs aus ganz Mittelfranken treten in einer Turnhalle zum Dauertrommeln an („They Shoot Horses, don’t they“?). Und dabei geht’s eindeutig ab: Ein (mir nicht bekannter) schneller Metal-Track (erinnert etwas an ‚Rage‘) gibt das Tempo vor, den Drumpart füllen die Bauernbuben ein. Die Sequenz ist schnell vorbei und dann geht es an den detektivischen Teil, weil ein Vater seinen Sohn vor dem Contest hungern hat lassen um ihn aggressiver zu machen und wir den schuldigen stellen müssen…aber egal.

Der Sound war jedenfalls da… in einer okayen Qualität, wenn auch etwas dumpf/bassig. Leider fällt mir erst beim Aufwachen die entscheidende Frage ein: „War es Stereo? 5.1? Dolby?“. Blöd – ich hatte nicht darauf geachtet.

Im Nachhinein würde ich sagen, es war ein Surround-System, das aber einen Mono-Klang abspielte. Will heissen: Das selbe aus allen Richtungen. Ob man das beeinflussen kann? Die Klangqualität des Hirns neu verkabeln?

Leider sagt selbst die allwissende Müllhalde des Internets erschreckend wenig über die Soundkonfiguration von Träumen. Ich werde aber versuchen, demnächst von einer typischen Stereo-Situation zu träumen: Dem Rand einer Autobahn, ein Tennisspiel… weil Mono schlafen… das fällt mir ja nicht im Traum ein!

Ein Kommentar zu „Träumst Du in Stereo?

  1. Anmerkung zur nächtlichen Soundkonfiguration:

    Es ist absolut lohnenswert sich mit den eigenen Träumen zu beschäftigen , denn sie können uns viele wertvolle Hinweise geben – einerseits über uns selbst und über unser Unterbewusstsein und andererseits können wir sie als Quelle der Inspiration und für neue Ideen nutzen*~

    Der Sound blieb in meinen Träumen eher unbedeutend. Neben gewohnten Geräuschen gab es verzerrte und unwirkliche Dialoge. Denn meist sprachen Mimik und Gestik für sich und es fühlt sich so an, als ob die Person genau die gehörten Worte gesagt hätte.
    Da ich fand es schon viel beeindruckender, dass ein ruhiger Schlaf bei so einem Trommelwirbel überhaupt möglich und entspannend sein kann. Respekt und danke für den Hinweis auf die nächtliche Wahrnehmung.

    Denn gleich in der nächsten Nacht hörte ich die schönste und reinste Melodie meines Lebens. Sie kam nicht von außen, sondern aus meinem Inneren.
    Hören kann ich sie leider nicht mehr, dafür sehen. Denn ich hab die Töne in ein Farbband codiert und sehe sie so, wann immer ich will vor meinem Auge.

    Einfach schön ~ eindrucksvolle Träume in Bild und Ton 🙂

    PS: Vor der Verkabelung des Hirns würde mich interessieren, ob es durch Tagträume auch eine Steigerung bei der Klangwahrnehmung (Stereotrance!?) gibt, wie ich sie visuell schon öfters erlebt habe.

    Viel Spaß beim Experimentieren & Schöne Träume 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s