Kino: „Friedliche Zeiten“

Und schon wieder die Geschichte von der dominanten Mutter:

Nach der Eisbombe hauen nun „Friedliche Zeiten“ in die gleiche Kerbe – aber nicht so dolle. Die Mischung aus Larmoyanz & Altklugheit im S8-Look wird nur durch die guten Darsteller gerettet.

WERTUNG: 4

Zur Zeitungskritik

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s