DVD: War früher alles besser? – Indy I revisited

Halt!

So leicht kommt mir der neue Indiana Jones nun doch nicht davon!

Heute noch mal „Raiders of the lost ark“ angeschaut, um zu sehen ob der wirklich besser ist oder ob da die nostalgische Verklärung gewaltig mitgeholfen hat. Und tatsächlich – man schmeckt den Unterschied!

No Time For Talk Dr. Jones!

In „Raiders“ wird der Plot den ersten 10 Minuten abgehandelt (und gleichzeitig geteased, was noch alles kommen wird): „Wir müssen die Bundeslade finden – und zwar vor den Nazis.“ Fertig! Danach ist der Zug auf der Schiene und es folgt eine Action-Sequenz auf die nächste.

Die bauen sich anhand der Geschichte auf und steigern sich immer mehr (Schiesserei in der Bar – Kampf auf dem Markt – Schlangengrube – Kampf um das Flugzeug – Verfolgungsjagd – Geister). Dagegen wirkt der „Kristallschädel“ wie ein unsortiertes Patchwork: Die Atomexplosion gibt’s gleich im ersten Viertel, zum Showdown gibt’s dann … äh … Stufen die wegfahren?! Was ist das für eine Steigerung. (Das UFO zählt genausowenig als Höhepunkt wie der Schluss von „Abyss“!)

Und das immer wieder unterbrochen von völlig unnötigen Expositions-Laber-Szenen darüber, was jetzt so ein Kristallschädel denn genau sei und wer ihn wo hin bringen muss. Scheißegal! Weg von den Bösen muss er !! Das reicht doch!

Apropos Böse:

The Evil That Men Do

…natürlich ist Cate Blanchett toll – aber was ist das bitte für eine Schurkin? Läuft ständig mit nem Degen rum, benutzt ihn aber nie in schurkischer Absicht – nur zum ehrenwerten Duell mit einer Schüler-Schnullerbacke, dass sie dann auch prompt verliert. Ansonsten hat sie angeblich parapsychische Fähigkeiten, die sie aber nur einmal einsetzt – erfolglos. Ganz schwacher Bösewicht! Und schwacher Bösewicht heißt halt immer auch schwacher Held.

Der Deutsche „Raiders“-Schurke (der passenderweise „Toth“ heißt) ist dagegen so durchgeknallt wie deutsche Nazi-Schergen aus Hollywood es nur sein können (Der Kleiderbügel!). Gegen so ein stets irre kicherndes Scheußal muss sich der Held anscheinend auch ganz anders zur Wehr setzen….

Time To Kill

In Raiders tötet Indiana ungefähr ein dutzend Nazischergen und dubiose Ägypter-Bösewichter, seine Freundin mäht sie sogar mit dem MG nieder. Es geht blutig zu und am Ende explodiert sogar Cronenbergmäßig ein Kopf. Ich hab im neuen Film nicht aufgepasst, kann mich aber jetzt nicht erinnern, dass da irgendein Schurke durch etwas anderes ausser Naturgewalt und eigene Blödheit zu Tode kam. Moralisch gesehen weis ich nicht ob das besser ist („Damals war ich ja auch noch nicht Vater“) – aber dem grimmigen Gesamtbild des Films kommt es schon zu Gute, wenn die Helden auch kräftig austeilen – und fluchen und saufen. Auch die Frauen. Dagegen wirkt Indy IV schon sehr gezähmt.

The Man Comes Around

Auch das Reisefeeling wirkt im „Kristallschädel“ sehr gebremst: Wir sind in Nord- und Südamerika. Wüste, Stadt, Dschungel. Fettich. „Raiders“ gibt dem Zuschauer (mit billigen Methoden aber effektiv) das Gefühl eifrig um den Globus zu jetten: Dschungel – Stadt – Nepal – Kairo – Grabungsstätte (toll inszieniert mit einem Riesenauflauf an Statisten) – Ozean – Geheime Insel. Wieder ein Punkt für „Raiders“!

Thank You For The Music

Eine Überraschung gibt’s für mich noch. Anders als in meiner Erinnerung wird auch in Raiders das Main-Theme erst sehr spät komplett durchgeführt (als Indy aufs U-Boot klettert), das gesamte Thema läuft ebenfalls erst im Abspann. Nur vermisst man’s hier nicht so. Weil: Es ist einfach zu viel los (siehe oben).

Fazit

Insgesamt wirkt: „Jäger des verlorenen Schatzes“ auch nach 27 Jahren sehr frisch, was vor allem am perfekt schlanken Drehbuch liegt und an der kindischen Freude der Filmemacher mal so richtig auf die Kacke zu hauen. Also…

Früher war nicht alles besser.

Aber Indiana Jones schon.

WERTUNG: 1

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „DVD: War früher alles besser? – Indy I revisited

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s