DVD: „I’ll be back! Vol. 1“

„The Terminator“ by James Cameron, 1984

Ha. Das andere Schnäppchen von der DVD-Börse stellt sich mal nicht als Flop heraus, wie die Kitamura-Box.

Den ersten Terminator kannte ich bisher nur deutsch, gekürzt und im Fernsehen. Und auch das ist schon mindestens 10 Jahre her. Umso schöner dann das Wiedersehen!
Über die Story brauch ich ja nix mehr sagen, nur dass mich wundert, wie präzise hier schon alle Voraussetzungen für den 8 Jahre später entstandenen T2 geschaffen werden. Als hätte Cameron schon damals genau gewusst, wo er mit der Story hinwill.

Es ist richtig cool die vertrauten Charaktere aus T2 in ihren Ursprüngen zu sehen: Reese, Dr. Silvermann und natürlich Sarah Connor, deren Wandlung von Waitress zu Warrior sehr schön angedeutet wird. Leider leidet besonders Linda Hamilton hier unter dem Fluch der 80er: Schlechte Frisuren!! Und Neon-Klamotten!! Erstaunt hat mich auch, wie unglaublich hoch der Bodycount ist (dagegen ist T2 wirklich weichgespühlt) und dass viel mehr Zukunfts-Szenen dabei sind. Natürlich sieht man die recht billige Produktion an vielen Stellen, aber trotzdem: Wenn am Ende der eindeutig handanimierte Stahl-Terminator über die Leinwand wackelt ist das gruseliger als jede Computeranimation: Das ist zwar nur eine Puppe – aber sie ist ECHT.

Ein sehr sauberes B-Movie, sehr visuell mit genial minimalistischen Dialogen („Welches Datum haben wir heute?““Den 12. März““Welches JAHR??“) und bei dem man überall schon merkt, wie die Saat für größeres, ausgereifteres gelegt wird, die dann in Teil2 aufgeht. I’ll be back.

WERTUNG: 1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s