DVD: „Vergiss mein nicht“

„Eternal sunshine of the spotless mind“ von Michel Gondry, 2004

Ok, dieses Ding hab ich in der Aktion „3 kaufen – 4 zahlen“ (oder umgekehrt?) als vierten Film bei einem bekannten Drogeriemarkt mitgenommen, weil ich die Björk-Videos von Gondry schon unglaublich geil finde.

Sein erster Spielfilm ist dann eine Art „Total Recall“ auf romantische Komödie: Wer jemand vergessen will, aber es nicht kann, kann sich bei der Firma „Lacuna“ eine teilweise Gehirnlöschung bestellen. Joel (Jim Carrey) will so seine enttäuschte Liebe zu Clementine (Kate Winslet) überwinden. Doch noch während der Prodzedur besinnt er sich eines anderen und eine Hetzjagd durch sein Gehirn beginnt.

„Eternal Sunshine..“ bietet in den besten Momenten den visuell überraschenden Spaß der Videos, hapert aber mächtig an der Story. Alles wirkt ein bissl zu angestrengt originell um wirklich zu fliessen und zwischen Carrey und Winslet funkt es so gar nicht, so dass man ihnen nur die Action abnimmt, aber nie die große Liebe. Der Spaß den die Darsteller angeblich bei den Improvisationen am Drehort hatten überträgt sich jedenfalls nur teilweise auf den Zuschauer. Vielleicht wäre das ganze als knackiges Musikvideo doch besser aufgehoben.

WERTUNG: 3

Naja, war ja nur der vierte von drei Filmen. Die anderen folgen demnächst hier.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s